Neue Ausstellungen per E-Mail

Möchten Sie keine Ausstellung mehr verpassen? Mit unserem E-Mail Newsletter bleiben Sie stets über unsere Ausstellungen informiert.

Geplante Ausstellungen 2018

Celebrate 100 Days Opium

Opium

Als Christian Dunger (WDI AG) und Gunnar Henke (Henke Relations) die Idee entwickelten, ihre Liebe zu Hamburg durch ein neues Magazin mit dem Namen OPIUM auszudrücken, war es ihre Vision, die facettenreiche Strahlkraft Hamburgs widerzuspiegeln.

OPIUM begrüßt zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik sowie aus der Medienbranche in Hamburg. Um das 100-tägige Bestehen des neuen Hamburg Magazins zu celebrieren.

Weitere Details & Impressionen

Play 18 Ausstellung

Creative Gaming Festival

Laufzeit: 01.11.2018 bis 4.11.2018
Öffnungszeiten: Fr.-So.. 9:00 – 20:00 Uhr
Vernissage: 01.11.2017, Mi., 21:00 Uhr

PLAY18 – CREATIVE GAMING FESTIVAL

Ready Game Change – Create a New Tomorrow

Das PLAY – Creative Gaming Festival ruft vom 1. bis 4. November 2018 dazu auf, unter dem Motto „Create a New Tomorrow“ gemeinsam spielerisch die Welt von morgen zu gestalten. Neben Workshops, Diskussionen und Bühnenprogramm, lädt die PLAY-Ausstellung in der Barlach Halle K zum Spielen, Ausprobieren und Entdecken ein. Verrückte Installationen, innovative Steuerungen, experimentelle VR-Erlebnisse, abseitige Storys und vieles mehr erwarten die Besucher*innen und zeigen auf, wie man mit Games ein neues Morgen gestalten kann.

Weitere Details & Impressionen

KAIROS. DER RICHTIGE MOMENT
Wolfgang Beltracchi & Mauro Fiorese

Ein Projekt von Christian Zott

Laufzeit: 20.11.18 bis 19.12.2018
Öffnungszeiten: Di – So. 11:00 – 19:00 Uhr, Montag geschlossen
Eintritt: €6

 „KAIROS. Der richtige Moment“ lenkt mit zwei so herausragenden wie unterschiedlichen Künstlern den Blick auf die ungemalten und ungesehenen Werke der Kunstgeschichte.

Gemälde von Wolfgang Beltracchi und Fotografien von Mauro Fiorese (gest. 2016) laden den Besucher auf eine Zeitreise ein. Wolfgang Beltracchis Gemälde erzählen von den bedeutenden Augenblicken und Themen der Vergangenheit, die nie auf Leinwand festgehalten wurden und jetzt erstmals in der Handschrift längst verstorbener, stilprägender Meister zum Kunstwerk werden.

Bei Fragen zu der Ausstellung melden Sie sich bitte unter info@zottartspace.com

Weitere Details & Impressionen